Gehe zu…
RSS Feed

23. Januar 2020

NASA

Forscher: Zweiter entdeckter interstellarer Himmelskörper enthält außerirdisches Wasser

Wissen 17:10 01.11.2019Zum Kurzlink Bereits als der Komet 2I / Borisov von einem Astronomen auf der russischen Halbinsel Krim entdeckt wurde, war klar, dass es sich um einen herausragenden Fund handelt: Es ist erst der zweite interstellare Körper, der von der Menschheit entdeckt wurde. Nun machten die Forscher eine weitere wichtige Entdeckung – offenbar enthält

Komet Borisov: Hubble-Teleskop liefert hochwertige Bilder vom interstellaren Brocken

Wissen 21:31 17.10.2019Zum Kurzlink Das Hubble-Weltraumteleskop hat bereits einige eindrucksvolle Bilder geliefert, nun ist auf der Website des Projektes wieder etwas Sehenswertes gepostet worden. Das Teleskop lieferte nämlich hochwertige Bilder des Kometen 2I/Borisov. Der Komet 2I/Borisov ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Es ist der erste entdeckte Komet, der außerhalb des Sonnensystems geboren wurde. Am 30.

Internationale Raumstation korrigiert ihre Flugbahn

Die Flugbahn der Internationalen Raumstation (ISS) ist am Samstag um einen Kilometer angehoben worden. Das teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos auf ihrer Webseite mit. „Gemäß dem Flugprogramm der Internationalen Raumstation erfolgte am 14. September eine planmäßige Korrektur ihrer Flugbahn“, heißt es. Demnach wurden die Triebwerke des Dienstmoduls „Swesda“ für 39,5 Sekunden gezündet. Dadurch sei die

Nasa kündigt Rückkehr von Robonaut 2 bis Jahresende zur ISS an

Panorama 20:36 13.09.2019(aktualisiert 20:46 13.09.2019) Zum Kurzlink Die US-Raumfahrtbehörde Nasa plant, den humanoiden Roboter Robonaut 2 bis Jahresende erneut zur Internationalen Raumstation ISS zu entsenden. Das teilte Nasa-Sprecher Joshua Finch am Freitag gegenüber der Agentur RIA Novosti mit. „Planmäßig soll Robonaut 2 frühestens Ende 2019 in die Internationale Raumstation zurückkehren“, so Finch. Ihm zufolge stehen

Größer als irdische Wolkenkratzer: 650-Meter-großer Asteroid nähert sich der Erde

Panorama 22:52 30.08.2019(aktualisiert 23:04 30.08.2019) Zum Kurzlink Der Asteroid 2000 QW7 mit einem Durchmesser von 290 bis zu 650 Metern soll nach Angaben des Nasa-Zentrums für erdnahe Objektstudien (CNEOS) am 14. September an der Erde vorbeirasen. Der Brocken ist größer als nahezu alle menschlichen Bauten. Nur der Wolkenkratzer in Dubai Burj Khalifa ist mit einer

Damit die ISS unversehrt bleibt: Mobilität von russischem Roboter „Fedor” wird eingeschränkt

Panorama 10:46 05.08.2019(aktualisiert 11:14 05.08.2019) Zum Kurzlink Ingenieure der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos werden die Schärfe der Bewegungen von Roboter Fedor (Final Experimental Demonstration Object Research) während des Aufenthalts auf der Internationalen Raumstation (ISS) begrenzen, damit er nicht aus Versehen die Ausrüstung beschädigt. Dies berichtet die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti. „Um die sichere Präsenz des anthropomorphen

Dieser Himmelskörper hat es in sich – Nasa-Sonde soll „Psyche“ erforschen

Wissen 18:23 28.07.2019Zum Kurzlink Die meisten Himmelskörper in unserem Sonnensystem lassen sich gewöhnlich in zwei Kategorien einteilen: Aus Gestein bestehende – wie Erde, Mond oder Mars – oder sich aus Gas zusammensetzende – wie Jupiter und Saturn. Doch der Asteroid unter dem Namen „Psyche“ lässt sich wohl keiner der beiden zuordnen. „Psyche“ wurde bereits im

„Wissenschaft und Raumfahrt vom Einfluss der Politik so weit wie möglich frei halten“

Der Start des bemannten Raumfahrzeugs Sojus MS-13 mit einer internationalen Crew an Bord ist für den 20. Juli geplant. René Pischel, Leiter der Ständigen Mission der Europäischen Weltraumorganisation ESA in Russland, berichtet im Gespräch mit Sputnik über den bevorstehenden Start und neue Projekte mit Roskosmos und NASA. Die Besatzung besteht aus drei Personen: dem Russen

Nasa-Chef erklärt: Darum kehrten USA nie zum Mond zurück

Wissen 11:06 15.07.2019(aktualisiert 11:07 15.07.2019) Zum Kurzlink Nasa-Chef Jim Bridenstine hat im Interview mit dem Sender CBS offenbart, warum Washington seit den 70ern keine Astronauten mehr zum Mond geschickt hatte. Laut Bridenstine lässt sich dieser Umstand auf politische Risiken zurückführen, was in erster Linie finanzielle Herausforderungen bedeutet. Man habe in den 90ern und in den

„Blaues Pünktchen”: Nasa-Erkundungssatellit filmt Mars-Rover Curiosity – Foto

Panorama 16:29 13.07.2019(aktualisiert 16:35 13.07.2019) Zum Kurzlink Die Marssonde Curiosity begeistert Weltraum-Fans immer wieder mit ihren Fotos vom Mars. Diesmal ist der Rover selbst zum Motiv geworden. Auf einem neuen Foto vom Mars, das der Erkundungssatellit MRO (Mars Reconnaissance Orbiter) der US-Raumfahrtbehörde Nasa aufgenommen hatte, ist auch Curiosity zu sehen. Darüber schreibt das Portal „mail.ru“.

Ältere Posts››