Gehe zu…
RSS Feed

4. Juli 2020

NASA

Trump droht mit Militärintervention gegen Antifa-Miliz in Seattle

Lesezeit: 1 min 11.06.2020 22:26  Aktualisiert: 11.06.2020 22:26 Der demokratische Gouverneur von Washington, Jay Inslee, will Trump zu einer Militärintervention in Seattle provozieren. Zuvor hatte Inslee ein ganzes Viertel bewaffneten Antifa-Milizen kampflos übergeben. Trump tendiert dazu, in diese Falle zu tappen. Wenn er das tut, sind seine Tage gezählt. US-Präsident Donald Trump. (Foto: dpa) Foto:

„Bravo!”, sagt der Roskosmos-Chef – „Spasibo”, antwortet Musk

Panorama 22:24 31.05.2020(aktualisiert 22:44 31.05.2020) Zum Kurzlink Der Chef des russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, hat seinen US-Kollegen bei der Nasa zum erfolgreichen Andocken der „Crew Dragon“-Raumkapsel an der Internationalen Raumstation ISS per Twitter gratuliert und herzliche Grüße an Elon Musk geschickt. Der SpaceX-Chef hat seinerseits darauf kreativ reagiert, indem er einen Dank-Kommentar auf Russisch unter dem Posting

Trump will Antifa als Terror-Organisation einstufen

Lesezeit: 1 min 31.05.2020 19:20  Aktualisiert: 31.05.2020 19:20 Die US-Regierung will die Antifa-Bewegung als Terrororganisation einstufen lassen. Zuvor hatte Trump gesagt, dass er besorgt sei über den Aufstieg von rassistischen und linksextremistischen Gruppen. 30.05.2020, USA, Cape Canaveral: Donald Trump (l), Präsident der USA, gestikuliert bei seiner Ankunft im Kennedy Space Center. (Foto: dpa) Foto: Alex

EILMELDUNG: Trump will Antifa als Terror-Organisation einstufen

Lesezeit: 1 min 31.05.2020 19:20  Aktualisiert: 31.05.2020 19:20 Die US-Regierung will die Antifa-Bewegung als Terrororganisation einstufen lassen. Zuvor hatte Trump gesagt, dass er besorgt sei über den Aufstieg von rassistischen und linksextremistischen Gruppen. 30.05.2020, USA, Cape Canaveral: Donald Trump (l), Präsident der USA, gestikuliert bei seiner Ankunft im Kennedy Space Center. (Foto: dpa) Foto: Alex

Forscher: Zweiter entdeckter interstellarer Himmelskörper enthält außerirdisches Wasser

Wissen 17:10 01.11.2019Zum Kurzlink Bereits als der Komet 2I / Borisov von einem Astronomen auf der russischen Halbinsel Krim entdeckt wurde, war klar, dass es sich um einen herausragenden Fund handelt: Es ist erst der zweite interstellare Körper, der von der Menschheit entdeckt wurde. Nun machten die Forscher eine weitere wichtige Entdeckung – offenbar enthält

Komet Borisov: Hubble-Teleskop liefert hochwertige Bilder vom interstellaren Brocken

Wissen 21:31 17.10.2019Zum Kurzlink Das Hubble-Weltraumteleskop hat bereits einige eindrucksvolle Bilder geliefert, nun ist auf der Website des Projektes wieder etwas Sehenswertes gepostet worden. Das Teleskop lieferte nämlich hochwertige Bilder des Kometen 2I/Borisov. Der Komet 2I/Borisov ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Es ist der erste entdeckte Komet, der außerhalb des Sonnensystems geboren wurde. Am 30.

Internationale Raumstation korrigiert ihre Flugbahn

Die Flugbahn der Internationalen Raumstation (ISS) ist am Samstag um einen Kilometer angehoben worden. Das teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos auf ihrer Webseite mit. „Gemäß dem Flugprogramm der Internationalen Raumstation erfolgte am 14. September eine planmäßige Korrektur ihrer Flugbahn“, heißt es. Demnach wurden die Triebwerke des Dienstmoduls „Swesda“ für 39,5 Sekunden gezündet. Dadurch sei die

Nasa kündigt Rückkehr von Robonaut 2 bis Jahresende zur ISS an

Panorama 20:36 13.09.2019(aktualisiert 20:46 13.09.2019) Zum Kurzlink Die US-Raumfahrtbehörde Nasa plant, den humanoiden Roboter Robonaut 2 bis Jahresende erneut zur Internationalen Raumstation ISS zu entsenden. Das teilte Nasa-Sprecher Joshua Finch am Freitag gegenüber der Agentur RIA Novosti mit. „Planmäßig soll Robonaut 2 frühestens Ende 2019 in die Internationale Raumstation zurückkehren“, so Finch. Ihm zufolge stehen

Größer als irdische Wolkenkratzer: 650-Meter-großer Asteroid nähert sich der Erde

Panorama 22:52 30.08.2019(aktualisiert 23:04 30.08.2019) Zum Kurzlink Der Asteroid 2000 QW7 mit einem Durchmesser von 290 bis zu 650 Metern soll nach Angaben des Nasa-Zentrums für erdnahe Objektstudien (CNEOS) am 14. September an der Erde vorbeirasen. Der Brocken ist größer als nahezu alle menschlichen Bauten. Nur der Wolkenkratzer in Dubai Burj Khalifa ist mit einer

Damit die ISS unversehrt bleibt: Mobilität von russischem Roboter „Fedor” wird eingeschränkt

Panorama 10:46 05.08.2019(aktualisiert 11:14 05.08.2019) Zum Kurzlink Ingenieure der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos werden die Schärfe der Bewegungen von Roboter Fedor (Final Experimental Demonstration Object Research) während des Aufenthalts auf der Internationalen Raumstation (ISS) begrenzen, damit er nicht aus Versehen die Ausrüstung beschädigt. Dies berichtet die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti. „Um die sichere Präsenz des anthropomorphen

Ältere Posts››