Gehe zu…
RSS Feed

31. Mai 2020

Politiker

Grüne drängen auf Zweiklassen-Gesellschaft beim Fleischverzehr

Lesezeit: 1 min 17.05.2020 21:13  Aktualisiert: 17.05.2020 21:13 Die Grünen drängen seit längerer Zeit auf die Einführung hoher Fleischpreise. Grünen-Chef Robert Habeck fordert einen Mindestpreis für Tierprodukte. Doch Linkspolitiker Dietmar Bartsch kontert mit den Worten: “Ich will keine soziale Spaltung über das Schnitzel.” Berlin: Neu-gekürte Grünkohl-Majestät Franziska Giffey (SPD), Bundesfamilienministerin, und der bisheriger Amtsinhaber Robert

Toter Finanzbeamter in Hessen: Frank-Steffen S., 42 Jahre alt und Justiziar

Lesezeit: 1 min 17.04.2020 23:24  Aktualisiert: 17.04.2020 23:24 Bei dem hessischen Finanzbeamten, der am Donnerstag leblos in seinem Büro gefunden wurde, soll es sich um den 42-jährigen Justiziar Dr. Frank-Steffen S. handeln. Hessen, Biedenkopf: Trauerflor hängt an einer deutschen Fahne (l) neben einer Fahne mit dem hessischen Landeswappen (r) vor dem Amtsgericht in Biedenkopf. (Foto:

Fridays-for-Future-Aktivisten umzingeln Bundestag – Fotostrecke

Aktivisten der Bewegung „Fridays for Future“ haben in Berlin Hand in Hand das Reichstagsgebäude, den Sitz des Deutschen Bundestages symbolisch umzingelt. Der Dresscode lautete: Alarmstufe Rot. Die Politiker müssen ihre „Hausaufgaben“ erledigen, bevor sie in die parlamentarische Sommerpause entlassen werden, skandierten die Demonstranten. Pünktlich um 12 Uhr haben sich nach Angaben der Morgenpost etwa 850

100 Jahre nach Versailles – Was wir hätten lernen können

100 Jahre nach Versailles ist die Bilanz ernüchternd. Die Verantwortlichen, allen voran die Politiker des Westens, waren und sind auf permanenten Krieg eingestellt, in dem Friedensschlüsse nur Etappen auf dem Weg sind, Kriegsziele zu erreichen. Wirklichen Frieden gibt es nicht ohne Gerechtigkeit. Davon waren und sind wir noch immer weit entfernt. Am Abend des 20.

Merkel zittert – und die Welt kriegt einen Krampfanfall

Plötzlich ist die Wissenschaft wieder wichtig. Plötzlich interessieren sich alle Redaktionen für Tremor und Parkinson. So ganz allgemein, natürlich, und dann auch in Bezug auf die Kanzlerin. Es scheint, als könnte die Welt sich nicht schlafen legen, bevor sie eine Diagnose gestellt hat. Und ich habe dazu nur eine Frage. Wir brauchen uns nicht vormachen,

Wer wird neuer SPD-Chef? Weitere prominente Absagen…

Politik 17:04 03.06.2019Zum Kurzlink Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles soll die SPD vorerst von drei Stellvertretern geführt werden, bis auf einem Parteitag die Nachfolge gewählt wird. Doch wer soll den unbeliebten Posten übernehmen? Es hagelt Absagen prominenter Genossen, gleichzeitig sprechen sich immer mehr Politiker der Partei für einen grundlegenden Spurwechsel aus. Die Spekulationen um

Sputnik-Leser haben abgestimmt: Wohnungsgesellschaften enteignen!

In unserer wöchentlichen Umfrage hatten wir unsere Leser zuletzt gefragt: Wie sollte die Politik auf steigende Mietpreise reagieren? Unter den fünf Antwortmöglichkeiten kristallisierte sich schnell ein Favorit heraus: Große Wohnungsgesellschaften sollten enteignet werden. Aber auch eine andere Lösung fand viel Zuspruch. Vor allem in Deutschlands Großstädten steigen die Mieten immer weiter. Viele Menschen können sich

Studie: Bürger setzen wenig Vertrauen in Europapolitiker

Politik 20:50 20.05.2019Zum Kurzlink Bürger in Deutschland setzen einer Studie zufolge viel mehr Vertrauen in Kommunalpolitiker als in europäische Politakteure. Fast 64 Prozent bringen Bürgermeistern großes oder sehr großes Vertrauen entgegen, 48,5 Prozent sagen das für Kommunalpolitiker, wie aus einer repräsentativen Befragung von mehr als 2000 Wahlberechtigten für die Bertelsmann Stiftung hervorgeht. Lediglich 43 Prozent

Österreichs „Ibiza-Skandal“: Wie die Politik weltweit gekauft wird

Am Freitag wurde ein Video veröffentlicht, in dem der – mittlerweile zurückgetretene – österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache eine vermeintliche lettische Milliardärin um Wahlkampfspenden bittet und im Austausch Staatsaufträge anbietet. Die dreiste Wortwahl des Vizekanzlers ist einzigartig, das Vorgehen aber wohl nicht, wie ein Blick auf Washington, Paris und Brüssel verrät. Österreich wird zurzeit aufgrund der

Ältere Posts››