Go to ...
RSS Feed

23. April 2019

Präsidentenwahl

SPD kritisiert Merkel scharf für einseitige Wahlunterstützung Poroschenkos

Politik 13:31 15.04.2019Zum Kurzlink Der Besuch des ukrainischen Präsidenten bei Kanzlerin Merkel mitten im heißen Wahlkampf hat nun doch noch ein Nachspiel. Ausgerechnet vom Koalitionspartner SPD kommt heftige Kritik an der kostenlosen Wahlwerbung der Kanzlerin für Poroschenko. Herausforderer Selenski hatte Merkel nicht eingeladen. Am Freitag war der amtierende ukrainische Präsident Petro Poroschenko auf Einladung von

Ukraine-Wahl: Exit Polls sehen Poroschenko als Verlierer – TV-Star Selenski vorne

Politik 19:02 31.03.2019(aktualisiert 20:18 31.03.2019) Zum Kurzlink Bei der Präsidentenwahl in der Ukraine am Sonntag kassiert Petro Poroschenko (53) laut Wahltagsbefragungen eine Schlappe: Der Amtsinhaber liegt demnach auf Platz zwei, weit abgeschlagen hinter dem Komiker Wladimir Selenski (41). Den Angaben zufolge hat keiner der 39 Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht, weshalb eine Stichwahl nötig sein

Ukraine: Wenn Poroschenko die Wahl verliert – Medien informieren über seine Pläne

Politik 21:05 25.03.2019Zum Kurzlink Wenn er die Präsidentenwahl am 31. März verliert, wird der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko seine Partei umbenennen und auf Parlamentswahlen setzen. Das berichtet die Zeitung „Ukrainskaja Prawda“ am Montag unter Berufung auf Poroschenkos Stab. Unabhängig von den Wahlergebnissen werde Poroschenko in der Politik bleiben, sind Mitglieder seiner Mannschaft überzeugt. „Im Vergleich zu

Algeriens Präsident zu Machtabgabe bereit – Regierung

Politik 11:25 19.03.2019(aktualisiert 11:43 19.03.2019) Zum Kurzlink Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika ist nach Angaben der Regierung bereit, die Macht an einen gewählten Präsidenten abzugeben. Dies teilte der stellvertretende Ministerpräsident Ramtane Lamamra am Dienstag mit. Bouteflika hat laut Lamamra zugestimmt, die Macht an einen gewählten Präsidenten abzugeben, wie die Agentur Reuters mitteilte. Zugleich kündigte Lamamra

Lateinamerikanische Länder und Kanada drängen Maduro zu Machtverzicht

Politik 19:40 05.01.2019(aktualisiert 20:11 05.01.2019) Zum Kurzlink Die Außenminister von zwölf lateinamerikanischen Staaten und Kanada haben dem venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro die Legitimation für die neue Amtszeit abgesprochen, die er am 10. Januar antreten soll. Das erklärte Perus Außenamt nach dem Treffen der Außenminister der sogenannten Lima-Gruppe in der peruanischen Hauptstadt. Der Pressemitteilung zufolge riefen