Gehe zu…
RSS Feed

6. Dezember 2019

Rosatom

„Atomexplosion in Russland”? Englischsprachige Medien blamieren sich mit Fake News

Panorama 21:23 13.08.2019(aktualisiert 21:30 13.08.2019) Zum Kurzlink Die englischsprachigen Medien wollten die in der letzten Woche in Nordwestrussland erfolgten Explosionen nicht außer Acht lassen. So zum Beispiel haben auch der Sender Al Jazeera und der US-TV-Sender MSNBC dieses Thema aufgegriffen –  allerdings mit Fotos vom falschen Ort und mit irreführender Wortwahl. Die Geographie Russlands mag

Geheime Atomwaffenforschung am „neuen Erzeugnis“: Rosatom gibt Details über Unfall preis

Panorama 19:13 12.08.2019(aktualisiert 19:20 12.08.2019) Zum Kurzlink Mitarbeiter des Atomwaffenzentrums in Sarow sind laut dem Rosatom-Chef Alexej Lichatschjow im Gebiet Archangelsk (Nordwesten Russlands) bei der Erprobung eines „neuen Erzeugnisses“ ums Leben gekommen. Lichatschjow zufolge wird der Staatskonzern die Arbeit an neuen Waffenmustern bis zu Ende führen – „zum Andenken“ an die gefallenen Kollegen. Am Donnerstag

Russland hilft China bei AKW-Bau – Brennstofflieferung vereinbart

Technik 22:58 19.07.2019Zum Kurzlink Russland und China haben einen Vertrag über die Lieferung von Kernbrennstoff für die vierte Baustufe des chinesischen Atomkraftwerkes Tianwan geschlossen. Wie das PR-Amt der russischen Staatskorporation Rosatom mitteilte, handelt es sich um die zukünftigen Energieblöcke 7 und 8, die unter russischer Beteiligung entstehen sollen. Die Unterzeichnungszeremonie fand am Freitag in Nischni

Slowakei kauft russischen Kernbrennstoff für 630 Millionen Euro

Die Slowakei kauft laut dem Premierminister des Landes, Peter Pellegrini, russischen Brennstoff für slowakische Atomkraftwerke für 630 Millionen Euro. Der Deal wurde zwischen dem slowakischen Energieversorger Slovenske Elektrarne und der russischen Kernbrennstoff-Aktiengesellschaft TWEL, die zum Konzern Rosatom gehört, vereinbart. Das teilte Pellegrini am Mittwoch bei einer Pressekonferenz nach den russisch-slowakischen Verhandlungen in Moskau mit. >>>Weitere