Go to ...
RSS Feed

24. June 2019

Rubel

Deutscher Volkswirt: „Russland kam mit Sanktionen besser zurecht als erwartet“

Politik 19:04 15.06.2019(aktualisiert 20:17 15.06.2019) Zum Kurzlink Der frühere Chef des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft, Klaus Mangold, hat sich gegenüber der „Badischen Zeitung“ über die russische Wirtschaft und die gegen das Land verhängten westlichen Sanktionen ausgesprochen. Die russische Wirtschaft meisterte dem Experten zufolge Belastungen wie niedrigere Rohstoffpreise in den vergangenen Jahren. Für 2019 erwarte das

Handel: Russland löst sich vom Dollar-Diktat in Rekordtempo

Experten der internationalen Consultingfirma FinExpertiza zufolge hat Russland während der seit fünf Jahren andauernden Sanktionen den Anteil des US-Dollars am internationalen Handel fast um 13 Prozent abgebaut, wobei der Anteil von Euro und Rubel um 26 bzw. 14 Prozent erhöht wurde. In welchen Richtungen die US-Währung am aktivsten verdrängt wird – darüber lesen Sie in

The Economist: Der Rubel am stärksten unterbewertet

Wirtschaft 08:45 11.01.2019(aktualisiert 08:46 11.01.2019) Zum Kurzlink Die russische Nationalwährung ist laut der britischen Zeitung „The Economist“ um 70 Prozent unterbewertet. Dabei stützt sich das Blatt auf den sogenannten „Big Mac-Index“, den es seit dem Jahr 1986 erstellt. Laut den Experten, die die Kaufkraftparität anhand des Preises eines Burgers in McDonalds-Schnellrestaurants weltweit analysierten, ist der Rubel

Bankrotte US-Wirtschaft nimmt „Welt in Geiselhaft“ – EXKLUSIV-VIDEO

Über deutsche Unternehmen in Russland spricht Siegfried Fischer, Russland-Beauftragter des „Bundesforums Mittelstand“, im exklusiven Studio-Interview. Er erklärt, warum deutsche Firmen trotz der Wirtschaftssanktionen ihre Investitionen in Russland sogar steigern. Zudem beschreibt er den aktuellen Zustand der USA: „Die US-Überschuldung ist komplex.“ Source link

Dollar-Beerdigung in EU: Wird Russland zum Leichenschmaus eingeladen?

Bei genauerer Betrachtung des Informationskrieges der US-Propagandamaschinerie gegen die Versuche, die Hegemonie des US-Dollars herauszufordern, fällt auf, dass Russland und die EU sich in dieser Frage ganz unterschiedlich verhalten. Während Moskau seine Pläne für die Abkehr vom Dollar vorwiegend geheim hält, haben proamerikanische EU-Beamte der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg die entsprechenden Pläne Brüssels bereits eine Woche vor

Moskauer Börse: Streit mit Westen bringt China auf russischen Aktienmarkt

Politik 12:20 22.11.2018(aktualisiert 12:25 22.11.2018) Zum Kurzlink Die chinesischen Investoren werden, sobald sie die Realitäten und die Vorteile von Russland kennengelernt haben, den russischen Aktienmarkt aufsuchen und immer aktiver in die russischen Wertpapiere investieren. Diese Meinung hat der Leiter des Geld- und Derivatemarktes der Moskauer Börse, Igor Maritsch, geäußert. „Wir sehen, dass sie den russischen

Moskau oder Washington? Wer EU tatsächlich zur Dollar-Abkehr zwingt

In den westlichen Finanzmedien sind in der vergangenen Woche Berichte über die begonnene Entdollarisierung in Russland aufgetaucht. Demnach sind in diesen Prozess nicht nur Staaten und Unternehmen involviert, die dabei freiwillig mitmachen wollen, sondern auch jene Partner Russlands, die lieber abseits der Währungskriege geblieben wären. Die Opfer der russischen Anti-Dollar-Kampagne müssen sich nun bei den

Rollender Rubel bei Rüstungsdeal: Russland und Indien greifen Dollar-Hegemonie an

Russland und Indien haben sich darauf geeinigt, die Lieferung der S-400-Luftabwehrsysteme in Rubel abzurechnen. Der Experte vom Zentrum für militärpolitische Journalistik, Boris Roschin, hat in Radio Sputnik Stellung zu Neu-Delhis Verhalten genommen. Der Vertrag für die Lieferung der S-400-Systeme nach Indien wurde in Rubel abgeschlossen, wie der russische Vizepremier Juri Borissow mitteilte. Zuvor war berichtet worden,

S-400-Raketen für 5,4 Milliarden Dollar: Indien muss in Rubeln zahlen

Politik 09:32 31.10.2018(aktualisiert 09:33 31.10.2018) Zum Kurzlink Der Vertrag über die Lieferung der russischen Raketensysteme S-400 an Indien ist in russischer Währung abgeschlossen worden. Dies sagte der Vize-Premier für Rüstung, Juri Borissow. „Der Vertrag wurde in Rubel abgeschlossen“, sagte Borissow. Zuvor war berichtet worden, dass Russland und seine Partner im Rahmen der militär-technischen Zusammenarbeit auf Abrechnung