Go to ...
RSS Feed

23. April 2019

Urheberrecht

Kommen nun Uploadfilter? Neues EU-Urheberrecht endgültig beschlossen

Panorama 10:31 15.04.2019(aktualisiert 10:50 15.04.2019) Zum Kurzlink Die sogenannte EU-Urheberrechtsreform ist heftig umstritten und wird von vielen als ein möglicher Angriff auf die Meinungsfreiheit im Internet gesehen. Dennoch ist sie nun von EU-Staaten endgültig beschlossen worden. In einer letzten Abstimmung stimmten die EU-Staaten dem Vorhaben am Montag mehrheitlich zu. Auch die deutsche Bundesregierung votierte mit

„Gekaufte Demonstranten“? CDU-Tweet zu Urheberrechtsreform löst Empörung aus

Gesellschaft 14:10 24.03.2019(aktualisiert 14:12 24.03.2019) Zum Kurzlink In Deutschland gehen immer mehr Menschen auf die Straße, um gegen die neue Urheberrechtsreform der EU und die darin enthaltenen Uploadfilter zu demonstrieren. Die Protestler sehen die Freiheit des Internets in Gefahr. Der Tweet eines CDU-Europaabgeordneten in Bezug auf die Demonstranten hat nun heftige Empörung ausgelöst. Wie die

Artikel 13 und Uploadfilter gefährden Meinungsfreiheit – UN-Sonderberichterstatter

Panorama 11:07 16.03.2019(aktualisiert 11:15 16.03.2019) Zum Kurzlink Das Europaparlament ist laut UN-Sonderberichterstatter David Kaye aufgefordert, bei seiner Urheberrechtsreform internationale Grundsätze der Meinungsfreiheit zu berücksichtigen. Der umstrittene Artikel 13 sei mit internationalen Standards unvereinbar, so Kaye. Besonders gefährlich dabei sei der indirekte Zwang zu Uploadfiltern. „Artikel 13 der vorgeschlagenen Richtlinie scheint dazu bestimmt zu sein, Internetplattformen

Tausende protestieren dagegen, DJV ist dafür – Kontroverse um EU-Urheberrechtsreform

Sollte Artikel 11 der EU-Urheberrechtsreform durchgesetzt werden, könnte das vor allem für Medienschaffende ernsthafte Konsequenzen haben. Google News erwägt beispielsweise, seinen Dienst in Europa einzustellen. Trotz der drohenden Rückgänge bei Zugriffszahlen ist der Deutsche Journalisten-Verband dafür. Ende März soll über die umstrittene EU-Urheberrechtsreform abgestimmt werden, und je näher die Entscheidung rückt, desto hitziger werden die

Wikipedia läuft Sturm gegen Urheberrechtsreform und droht mit Abschaltung

Panorama 17:49 10.03.2019(aktualisiert 18:22 10.03.2019) Zum Kurzlink Die Betreiber der Online-Enzyklopädie Wikipedia haben sich offenbar den Protesten gegen die EU-Urheberrechtsreform angeschlossen. Laut dem Beschluss der Autoren wird die Internetseite am 21. März nicht abrufbar sein. Wikipedia-Administrator Thomas Planinger bestätigte in einem Twitter-Beitrag: „Ja, die deutschsprachige Wikipedia, die Platz sieben unter den am häufigsten aufgerufenen Webseiten im

Berlin: Proteste gegen EU-Urheberrechtsreform – VIDEO

Gesellschaft 13:13 02.03.2019(aktualisiert 13:29 02.03.2019) Zum Kurzlink Am Samstag wird in der deutschen Hauptstadt gegen die EU-Urheberrechtsreform und insbesondere gegen den umstrittenen Artikel 13 demonstriert. Zur Kundgebung rief das Bündnis „Berlin gegen 13“ auf. Laut seiner Webseite soll die Demonstration am Axel-Springer-Hochhaus beginnen, am Justizministerium vorbeiziehen und an der Vertretung der EU-Kommission nahe dem Brandenburger

Das Ende des Internets? EU einigt sich auf Urheberrechtsreform

Die Europäische Union hat überraschend einen Kompromiss zur ihrer Reform des Urheberrechts gefunden. Deutschland und Frankreich konnten sich in der Diskussion um den besonders umstrittenen Artikel 13 einigen. Kritiker warnen vor einer Zerstörung des Internets und Europas. Wie geht es jetzt weiter? Ziel der EU-Urheberrechtsreform, die die EU-Staaten am Freitagabend mehrheitlich gebilligt haben, ist eine