Gehe zu…
RSS Feed

16. Juli 2020

Weißrussland

T-72B-Panzer trifft mit Lenkraketen direkt ins Ziel – Video

Im Rahmen der Überprüfung ihrer Einsatzbereitschaft haben die weißrussischen Panzerverbände das Schießen mit Lenkraketen eingeübt. Zum Einsatz kamen moderne T-72B-Panzer. Wie das Training verlief, zeigen die folgenden Aufnahmen. Die Panzerschützen übten dabei die Zielerfassung aus einer schweren taktischen Lage und bei ständiger Feindeinwirkung, wie es in dem Kommentar zu dem Video heißt. Die Bilder zeigen

Nato-Manöver mit US-Panzern an Grenze Weißrusslands – Video

Politik 08:32 15.12.2019Zum Kurzlink Die litauischen Streitkräfte haben ein Video auf Twitter veröffentlicht. Darauf sind amerikanische Panzer Abrams zu sehen, die zeitweilig in der litauischen Stadt Pabrade stationiert sind und Manöver ausführen. Die Stadt liegt nur 7,5 Kilometer von der Grenze zu Weißrussland entfernt. „Ein bisschen Weihnachtsstimmung und Trainingsschüsse der M1 ‚Abrams‘ des ersten Bataillons

Lukaschenko nennt Bedingung für Abschaffung der Todesstrafe in Weißrussland

Politik 20:48 12.11.2019(aktualisiert 20:53 12.11.2019) Zum Kurzlink Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat am Dienstag während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Bundespräsidenten von Österreich Alexander Van der Bellen die Bedingungen für die Abschaffung der Todesstrafe in Weißrussland genannt. Die Europäische Union fordere schon direkt die Abschaffung der Todesstrafe von Minsk, betonte Lukaschenko. Deshalb könne man

Lukaschenko nennt Grund für „Dichtmachen“ von Grenze zu Ukraine

Politik 15:08 03.09.2019Zum Kurzlink Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat in seiner Rede bei einer internationalen Sicherheitskonferenz in Minsk das Schließen der Grenze zur Ukraine mit dem erhöhten Waffenschmuggel begründet. „Wir waren gezwungen, die Grenze zu unseren Brüdern und Angehörigen dicht zu machen, noch stärker, als es mit dem Nordatlantischen Bündnis der Fall war, das

Lukaschenko: Keine Produktion und Stationierung von Raketen in Weißrussland

Politik 12:10 03.09.2019Zum Kurzlink Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko hat für eine Vereinbarung verantwortlicher Ländern über die Nichtstationierung von Mittel- und Kurzstreckenraketen in Europa plädiert. Ein solches Dokument könnte ihm zufolge zu einem wahren Beitrag zur Stärkung der kontentinentalen Sicherheit werden. „Weißrussland war ein vollberechtigter Teilnehmer des Vertrags über die Vernichtung der Mittel- und Kurzstreckenraketen. Wir sind

Bolton vermeldet erfolglose Gespräche mit Lukaschenko

Politik 22:41 29.08.2019(aktualisiert 22:51 29.08.2019) Zum Kurzlink Beim Treffen mit dem weißrussischen Staatschef Alexander Lukaschenko am Donnerstag in Minsk sind laut dem US-Sicherheitsberater John Bolton keinerlei konkrete Entscheidungen über Problemfragen in den Beziehungen zwischen beiden Ländern getroffen worden. „Das war ein sehr wichtiges Treffen. Wir sind dabei aber zu keinen konkreten Lösungen gekommen. Es war

„Nicht erklärbar“: „Druschba“-Ölpipeline aus Russland wieder vorläufig geschlossen

Offensichtlich gibt es wieder Probleme mit den russischen Öllieferungen über die „Freundschafts“-Pipeline Druschba zur Raffinerie PCK im brandenburgischen Schwedt. Laut der dpa sind sie erneut unterbrochen worden. Ein Sprecher des Energiekonzerns Shell soll am Freitag einen entsprechenden Bericht vom „Handelsblatt“ bestätigt haben. Wie schon im April habe man bei den Öllieferungen zwischen Russland und Westeuropa

Chinas Militärs werden an Militärparade in Minsk teilnehmen

Militärs der chinesischen Volksbefreiungsarmee werden an den Feierlichkeiten zu Ehre des Tages der Unabhängigkeit von Weißrussland teilnehmen.  „Am 3. Juli wird in der weißrussischen Hauptstadt Minsk eine dem Tag der Unabhängigkeit des Landes gewidmete Militärparade stattfinden. Auf Einladung des Verteidigungsministeriums Weißrusslands hat die chinesische Seite 96 Militärs entsandt, um an dem feierlichen Vorbeimarsch teilzunehmen “,

Verunreinigt: Weißrussland schickt fast 500.000 Tonnen Rohöl nach Russland zurück

Weißrussland hat 450.000 Tonnen verunreinigtes Rohöl nach Russland zurückgeschickt, das zuvor in die Ost-West-Pipeline „Druschba“ (dt. „Freundschaft“) gelangt war. Es wurde bereits mit hochqualitativem Öl ersetzt, wie der weißrussische Staatskonzern Belneftekhim am Sonntag mitteilte. „Weißrussland hat 450.000 Tonnen verschmutztes Erdöl nach Russland zurückgeschickt. Sie wurden mit den staatlichen Standards entsprechendem Erdöl ersetzt“, hieß es in

Kiews Vertreter in Minsk schlägt Aufhebung der Wirtschaftsblockade gegen Donbass vor

Politik 23:23 05.06.2019(aktualisiert 23:30 05.06.2019) Zum Kurzlink Bei den Donbass-Verhandlungen der dreiseitigen Gruppe in Minsk hat Kiews Vertreter, der ehemalige ukrainische Präsident Leonid Kutschma, die Aufhebung der Wirtschaftssperre gegen die nicht anerkannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk vorgeschlagen. Das berichten Medien unter Berufung auf den Ukraine-Sondergesandten der OSZE, Martin Sajdik. Die Teilnehmer aus den Donbass-„Volksrepubliken“ haben

Ältere Posts››