Gehe zu…
RSS Feed

16. Oktober 2019

YPG

Die Türkei als Beschützerin der Unterdrückten in Nordsyrien?

Während der türkische Einmarsch in Nordsyrien für scharfe Kritik sorgt, unter anderem aus Deutschland, formiert sich offenbar in den sozialen Netzwerken eine breite Gegenoffensive im Kampf um die Deutungshoheit. Am Donnerstag sorgten unzählige Beiträge von Twitter-Usern dafür, dass der Hashtag „Turkey Just Killed Terrorists“ in den Trends landete. Sieht man sich die dazugehörigen Tweets an,

Syrien-Gipfel: Bei Lösung des Idlib-Problems wird US-Unterstützung von Terror versiegen – Experte

Politik 18:54 18.09.2019(aktualisiert 21:45 18.09.2019) Zum Kurzlink Der türkische Politologe, Dozent der Fakultät für Politologie und internationale Beziehungen der Maltepe Üniversitesi, Hasan Ünal hat im Sputnik-Interview Stellung zu den Ergebnissen des Syrien-Gipfels in Ankara zwischen der Türkei, Russland und dem Iran genommen. Vor dem Hintergrund der Einstufung der Demokratischen Kräfte Syriens als Terrorstruktur durch die

US-türkisches Zentrum für Sicherheitszone in Syrien geht in Kürze in Betrieb

Politik 22:27 16.08.2019(aktualisiert 22:30 16.08.2019) Zum Kurzlink Das gemeinsame von den USA und der Türkei vereinbarte Koordinierungszentrum zur Kontrolle einer Sicherheitszone in Nordsyrien wird Anfang nächster Woche seine Arbeit aufnehmen. Dies gab der Chef des türkischen Generalstabs Hulusi Akar am Freitag bekannt. Source link

Erdogan lässt Bolton abblitzen – Sputnik Deutschland

Politik 21:23 08.01.2019(aktualisiert 21:54 08.01.2019) Zum Kurzlink Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die von US-Sicherheitsberater John Bolton dargelegten Bedingungen für einen Abzug der US-Truppen aus Syrien entschieden zurückgewiesen. Darüber schreibt “Der Spiegel” in seiner Online-Ausgabe. Wie der türkische Staatschef am Dienstag in einer Fraktionssitzung seiner Partei AKP im Parlament sagte, sei Boltons Botschaft „keine,

400 kurdische Kämpfer verlassen Manbidsch – VIDEO

Politik 21:40 02.01.2019(aktualisiert 21:56 02.01.2019) Zum Kurzlink Kämpfer der syrisch-kurdischen Selbstverteidigungskräfte YPG* haben nach einer Vereinbarung mit der syrischen Regierung den Bezirk Manbidsch in der Provinz Aleppo im Norden Syriens verlassen. Das syrische Verteidigungsministerium veröffentlichte auf Facebook ein Video, das den Abzug der YPG-Einheiten zeigt. Etwa 400 syrisch-kurdische YPG-Kämpfer haben Manbidsch am 1. Januar auf

Syrische Armee verstärkt ihre Positionen in Manbidsch

Politik 21:44 30.12.2018Zum Kurzlink Die syrische Armee hat ihre Positionen im Norden des Landes entlang der westlichen Grenze des Bezirkes Manbidsch verstärkt, berichtet ein Sputnik-Korrespondent. Die syrischen Streitkräfte haben die Kontrolle über die Siedlungen entlang des Frontverlaufs mit der bewaffneten protürkischen Gruppierung „Schild des Euphrats“ hergestellt. >>>Andere Sputnik-Artikel: Türkei verlegt schwere Waffen an syrische Grenze

Syrien: Abzug der US-Truppen begonnen

Politik 18:34 29.12.2018Zum Kurzlink Nach der Entscheidung von Präsident Donald Trump, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen, hat eine erste Gruppe amerikanischer Soldaten das arabische Land verlassen, meldete die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Den Angaben zufolge fuhr eine etwa 50-köpfige Gruppe mit gepanzerten Wagen am Freitag Richtung Irak. Zuvor hatte die Gruppe ein etwa 400 Quadratmeter

Syrische Armee hisst ihre Flagge in Manbidsch

Politik 10:51 28.12.2018(aktualisiert 10:55 28.12.2018) Zum Kurzlink Die syrischen Streitkräfte haben als Antwort auf den Appell der Bevölkerung die zuvor von den kurdischen Einheiten YPG kontrollierte Stadt Manbidsch betreten und dort die Flagge Syriens gehisst. Ausgehend von den Verpflichtungen der Armee und als Antwort auf den Appell der Bevölkerung von Manbidsch „kündigen der Generalstab der

Türkei warnt US-Armee vor Einrichtung von Beobachtungsposten in Syrien

Politik 20:48 24.11.2018(aktualisiert 22:10 24.11.2018) Zum Kurzlink Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar hat die Befürchtung der Behörden über die Pläne der USA geäußert, Beobachtungsposten im Norden Syriens aufzustellen. Laut der türkischen Agentur Anadolu warnte der Minister, dass derartige Maßnahmen die ohnehin schwierige Situation in der Region noch mehr verkomplizieren würden. Der Minister hatte dieses Thema